Kampfkunst
in Pädagogik, Therapie, Mentoring

Luca

8. April 2020 by Doris Nachtlberger 0 comments

Unser sehr kreativer und hochsensibler 9 jähriger Sohn leidet an ADHS und Impulskontrollstörungen. Es wurde auch eine leichte Autismusspektrumsstörung diagnostiziert. Er ist seit längerem deshalb in psychiatrischer wie psychotherapeutischer Behandlung. Da er sich zunehmend zum „Systemsprenger“ entwickelt hat, waren wir auf der Suche nach zusätzlicher Unterstützung: Doris Nachtlberger hat es in kürzester Zeit geschafft, Kontakt zu unserem Sohn aufzunehmen und diesen zu intensivieren,da Sie ihm auf Augenhöhe  und mit Wertschätzung begegnet. Während der Übungsstunden kann unser Sohn aufrichtig lachen. Dieses  entspannte, ehrliche, kindliche Lachen haben wir schon lange bei ihm vermisst . In den spielerischen Übungsstunden lernte er auch, sich leichter zu konzentrieren und sich auf nur eine seiner unzähligen Ideen zu fokussieren. Die körperliche Bewegung hilft ihm, Spannungen abzubauen, sodass er  danach jedes Mal fröhlich und entspannt nach Hause kommt! Wir konnten beobachten, wie er an gesundem Selbstvertrauen gewinnt und auch lernt, im Dojo Regeln zu akzeptieren und einzuhalten. Die Fortschritte, die wir bei unserem Sohn in diesem relativ kurzen Zeitraum von bisher 15 Einheiten feststellen konnten, machen auch Mut, in jenen Momenten, in denen man selbst erschöpft ist und vielleicht auch mal die Zuversicht verliert, denn man sieht, was an Entwicklung möglich ist . 

 

 

Tagged in
Related Posts

Sorry, the comment form is closed at this time.

Top