Kampfkunst
in Pädagogik, Therapie, Mentoring

Muchtar

15. März 2021 by Doris Nachtlberger 0 comments

„Beim Kampfkunstmentoring hab ich auf jeden Fall gelernt mich viel besser unter Kontrolle zu halten.
Ich habe angefangen, wenn es mir schlecht geht oder ich merke das ich gleich platze, einfach ganz ruhig zu bleiben und mich auf’s Atmen zu konzentrieren.
Ich habe gemerkt, dass ich seit dem Mentoring kein „Anfall“ hatte. Mir geht es viel besser. Ich denke mehr nach und versuche immer gut und schnell runter zu kommen, wenn was ist. Versuchen richtig zu stehen, zu sitzen, zu atmen, zu reden und zu handeln. Jeden Tag. Ich bin sehr stolz drauf und meine Mitmenschen bekommen das auch mit. Ich bin ziemlich wach geworden. Es ist nicht KOMPLETT weg aber die Ausraster gibt es nicht mehr.“

Tagged in
Related Posts

Sorry, the comment form is closed at this time.

Top