Kampfkunst in
Pädagogik, Therapie, Mentoring

Workshops

In dieser Rubrik finden Sie:

  • Workshop für Frauen: „Entdecke Deine Innere Kriegerin“
  • Workshop für Frauen: „Bogen*Atem*Schwert“
  •  Workshop für Unternehmen: Förderung von Reflexionsreife, Handlungs- wie Entscheidungsfähigkeit,  „Teambuilding“
  •  Workshop zur ganzheitlichen Gesundheitsprävention: „Mensch, zwischen Himmel und Erde“

 

Bei Interesse an einem Workshop, stehe ich gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, um Ihren genauen Bedarf und die Umsetzungsmöglichkeiten zu besprechen.

 

Workshop für Frauen: „Entdecke Deine Innere Kriegerin“

 

 

 

Jede Frau  verfügt über archetypische Persönlichkeitsanteile der „Inneren Kriegerin“.

 

 

Die Innere Kriegerin steht  für wichtige Eigenschaften und Fähigkeiten wie …

 

 

Abgrenzungsfähigkeit (Wahrnehmung eigener Bedürfnisse)

Motivation und Bekenntnis zu einer Sache (Begeisterung und Enthusiasmus)

Durchsetzungskraft (Entschlossenheit, Fokus und Mut)

Durchhaltevermögen (Stärke und Willenskraft)

Wildheit und Bereitschaft für etwas zu kämpfen

 

Um das eigene menschliche(und auch weibliche)  Potential voll entfalten zu können, ist es wichtig,  die Innere Kriegerin bewusst wahrzunehmen und auch ihre destruktiven Schattenanteile zu berücksichtigen.

 

Typischerweise fällt es Frauen schwer, ihre Inneren Kriegerinnen Anteile konstruktiv zu nützen. Dies liegt nicht zuletzt an einer kollektiv gesellschaftlichen Unterdrückung und Verletzung weiblicher Kräfte (Yin) seit Jahrhunderten .   Die Folge ist zumeist eine Schwäche im Umgang mit Konfrontationen, in der Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse, aber auch im Umsetzen der eigenen Träume und Visionen. Diese Schwächung kann reaktiv aber auch zu einer Überbetonung (und damit letztlich zu Ungleichgewicht führenden) der (männlichen )Yang -Anteile (in der Frau) führen.  Eine Schärfung der männlichen – Yang Anteile ohne auf eine gesunde „Yin-Wurzel“ zu achten, führt zu einem Verlust der eigenen Mitte bzw. man verliert den Boden unter den Füßen. Die polaren Urkräfte Yin und Yang müssen auch innerhalb des Menschen, bei dem (unabhängig vom biologischen Geschlecht) immer eine Kraft -Dominanz vorliegt,  ihre Wirkung im harmonischen Wechselspiel voll entfalten dürfen. Das bedeutet Gesundheit und die Grundlage das eigene menschliche Potential entwickeln zu können, aber auch die Fähigkeit weise zu kämpfen, wenn es notwendig ist.

Der  Workshop  “ Entdecke Deine innere Kriegerin“ ist in diesem Sinne ganzheitlich angelegt. Unter Beachtung der dynamischen, gegenseitigen Bedingtheit von Yin und Yang  werden die wertvollen Aspekte  Deiner Inneren Kriegerin  bewusst gemacht und als wichtiges Handwerkszeug aktiviert.

 

Workshop für Frauen: „Bogen*Atem*Schwert“

 

 

Dieser spielerisch – freudvolle Spezial – Workshop richtet sich an Frauen, deren persönliche Integrität durch vielfältige Formen von Gewalt und Zwang verletzt worden ist.  Er berücksichtigt dabei die Auswirkungen traumatischer Erlebnisse auf Körper und Geist und zeigt Wege der Selbsthilfe und Selbstregulation durch Arbeit mit dem eigenen Körper auf.

Im Vordergrund stehen die Ziele den Zugang zur eigenen Kraft konstruktiv zu aktivieren und ,in Hinblick auf die eigene menschliche Würde, re-integrativ zu wirken. Qualitäten wie Achtsamkeit, Klarheit, Fokussierung, innere Ruhe, Selbstvertrauen, Abgrenzungsfähigkeit, Durchsetzungskraft und Respekt werden dabei über die leibliche Arbeit nachhaltig berührt und  in Bewegung gesetzt.

       WS „Bogen*Atem*Schwert“für Frauen mit Fluchterfahrung

Kampkunst – Frauen – Integration

 

Neben der individuellen Förderung der TeilnnehmerInnen-Prozesse, ist die Potenz weiblicher Solidarität in gemeinsamer Bewegung und Kraftumsetzung zusätzlicher Wirkfaktor für die menschliche Integration und Förderung eines gelungenen sozialen Miteinanders verschiedener Kulturen und Ethnien.

Der Workshop wird nur in Kooperation mit Betreuungseinrichtungen für die betroffenen Frauen  in Kleingruppen gestaltet.

Feedback – Workshop „Bogen*Atem*Schwert

       „Heute durfte ich die wertvolle Erfahrung machen an einem Kampfkunst Mentoring für Frauen, das Doris Nachtlberger in diesem Fall ehrenamtlich für geflüchtete Frauen geleitet hat, zu assistieren & teilzunehmen.Zum einen konnte ich über die Körperarbeit des Kurses wieder einmal mehr über Qualitäten wie Achtsamkeit, Klarheit, Fokussierung, innere Ruhe, Selbstvertrauen, Abgrenzung, Durchsetzungskraft und Respekt lernen. Zum anderen hat die persönliche Begegnung mit den Frauen den menschlichen Aspekt zum Thema Flüchtlinge, das in den Medien oft einen negativen Widerhall hat, bei mir wieder ins rechte Licht gerückt. Egal ob eine Frau aus Österreich, Deutschland oder Afghanistan kommt, es ist immer noch ein Thema, dass sie lernt ihrer menschlichen Würde aktiv Raum zu verschaffen. Wenn wir miteinander solidarisch sind und uns gegenseitig bei unserem Entwicklungsprozess unterstützen und stärken, können wir diese Würde in die Welt tragen. Denise,Freiwillige Assistentin/KokoroDo

         „Ich habe zwei ImpulsWorkshops „Bogen*Atem*Schwert“  von „KokoroDo Kampfkunstmentoring als Begleiterin der teilnehmenden Frauen miterlebt.  Es war für mich beeindruckend und berührend. Ich kannte die teilnehmenden Frauen zwischen 14 und 63 Jahren von unseren Deutschkursen und es war sehr schön für mich zu sehen, wie sie sich in den Workshops wohlfühlten und öffnen konnten. Ich sah,  ihre Schönheit und wie Sie ihre Kraft entfalteten und wie sich das positiv auf ihr Befinden auswirkte. Anfängliche Zaghaftigkeit verschwand und sie konnten sich zunehmend auf alles einlassen und ausprobieren. Wuchtige Kraft wurde eingesetzt, bravo! Der Workshop war für die Frauen ein weiterer Schritt in die Welt bewusster Wahrnehmung, erlaubten Kraftausdrucks  und ein Beitrag zur selbständigen Entspannungsfähigkeit/ Stressregulation. Ich bedanke mich für die Möglichkeit den Workshop mitzuerleben. Es war mir ein Vergnügen! (Elivra Bachl/Verein „You- are -Welcome“)

        „Vor diesem Workshop hatte ich 200% Stress. Jetzt nur mehr 50%. Vielen Dank!“ (Zahra)

“ Der Workshop hat mir sehr gut gefallen und sehr gut getan. Ich fühle mich jetzt ruhig und gut“ (Rafah)

        “ Der Workshop hat viel Freude gemacht. Es tut mir gut, ich hab viel gelernt“. (Wesal)

         „Ich habe viel über Ruhe und Mediation gelernt. Es war gut meine Kraft zu spüren .Danke!“ (Thanatcha)

         „Wir drei Schwestern haben beim dem Workshop so viel Spaß gehabt“ Der Workshop war super! Es hat uns so gut gefallen und wir haben viel gelernt. Vielen, vieln Dank für ihre Hilfe!“ (Sedigha)

        „Der Workshop war sehr spannend für mich. Ich war dort sehr glücklich, habe Spaß gehabt. Vieles habe ich gelernt und werde es mit nachhause nehmen. Diesen Tag werde ich nie vergessen!“ (Mobina)

         „Eigentlich wollte nicht zu diesem Workshop kommen, denn ich hatte nicht viel geschlafen. Aber ich war dort, habe alles mitgemacht und habe davon Energie bekommen. Ich war nicht mehr müde und habe viele Dinge gelernt: zB wie man atmen kann, sich konzentrieren lernt und  wie man mit einer Waffe achtsam umgeht. Es war für mich ein schöner Tag. Vielen Dank noch einmal!“ (Sakina)

 

 

 

 

Workshop für Unternehmen: Förderung der Reflexionsreife, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit & „Teambuidling“

 

Sie wollen ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen einen Impuls ermöglichen, der nachhaltig Bewegung bewirkt und zu völlig neuen Sichtweisen verhilft?

KOKORO – DO  bietet  Ihnen  einen erlebnis- und bewegungsorientierten, geschützen Rahmen innerhalb dessen  intensive Selbst und Fremderfahrung ermöglicht wird, wodurch Erkenntnisprozesse in Hinblick auf die eigene Person, aber auch den Partner/Partnerin oder die Gruppe ermöglicht werden:

 

Bewegung – Begegnung – Besinnung

„Die Integration von KOKORO-DO in einem Führungskräfte-Workshop ermöglichte es allen TeilnehmerInnen ihrer Entscheidungsstärke zu begegnen und diese zu fokussieren und zu schärfen. Die Arbeit mit den Schwertern machte es möglich, sich körperlich, geistig und seelisch dem essentiellen Thema „eine Entscheidung treffen

und durchziehen“ zu stellen. Die Erfahrungen daraus flossen in den gesamten Beratungsprozess ein und wirkten nachhaltig. Neben dem Kennenlernen der eigenen Zugänge ermöglichte dieser Input auch einen gruppendynamischen Prozess, der Führungsthemen gut verdeutlichte. Auch war das achtsame, Verneigungs- Ritual ein verbindendes und sehr respektvolles. Doris Nachtlberger und ihr Assistent Udo Feldmann begleiteten die Samurai-Impulse hoch professionell und mit vollem Einsatz.“

Elisabeth Sechser (Beraterin für moderne Organisationsdesigns und Gutes Neues Arbeiten  bringing out the best.together Sichtart e.U.)

 

 KOKORO-DO  bietet  Unterstützung bei Prozessen zur …

 

  • Förderung von Reflexionsreife
  • Entwicklung neuer Sichtweisen
  • Ausbildung einer aufrechten, ruhigen Grundhaltung
  • Entwicklung von zielgerichteter (Umsetzungs)Kraft

 

Warum „KAMPF“?

Das Phänomen „Kampf“ betrifft den Menschen mit seinem ersten Atemzug.

Gelingt dieser nicht, ist der Kampf verloren und das Leben auch. Die Archaik von „Kampf“ ist dem Leben vom Anfang bis zum Ende hin in irgendeiner Form, auf vielerlei Ebenen immanent. Kampf ist immer anstrengend und unangenehm, weshalb er nur zu gerne gemieden wird. Aber dennoch klopft er immer wieder auffordernd an unsere Tür und lädt uns beharrlich ein, eine Herausforderung anzunehmen. Selten nimmt der moderne Mensch den „Fehdehandschuh“ bewusst und zielgerichtet auf. In Bedürfnis nach Harmonie, aus  Angst, aber auch Bequemlichkeit, neigt der  „moderne Mensch“ dazu, Konfrontationen und Herausforderungen aus dem Weg zu gehen.  Möglichkeiten zum inneren Reifen und Wachstum, werden nicht wahrgenommen.Ein Handeln gegen die eigene Überzeugung und das innere Wissen  ist oft die Folge.

KOKORO-DO  thematisiert  das lebendige Wechselspiel von Konfrontation und Begegnung im Miteinander und zeigt durch systematischen, professionellen Einsatz von Kampfkunst, die Bedeutung einer achtsamen Annahme eines sich ergebenden Konfliktes auf. Handlungsoptionen im  Umgang mit menschlichen Einflussfaktoren werden aufgezeigt, neue Sichtweisen auf natürliche Art und Weise eröffnet.

Achtsame Konfrontation führt zur  Begegnung mit Deinem Gegenüber, Begegnung mit Dir selbst.

 

Umsetzung

Unter behutsamer Führung in einem außergewöhnlichen Rahmen werden ungewöhnliche Lernmöglichkeiten arrangiert, die gezielt und professionell am jeweiligen Bedarf des Auftraggebers orientiert sind.

Mit ausgewählten Elementen aus verschiedenen Kampfkünsten und gemeinsamen Meditationseinheiten wird den Teilnehmern auf sehr direkte Weise ein völlig neuer Zugang zu sich selbst ermöglicht, der handlungsbestimmende Erkenntnisprozesse aktiv und zielgerichtet fördert.

Im gemeinsamen Gespräch wird der Bedarf des Auftraggebers festgestellt und nach Klärung der Rahmenbedingungen (Zeit, Ort, Personenanzahl) ein konkretes Richtziel für den Workshop definiert. Dieses kann sich aus einem individuellen Beratungskontext ergeben, oder aber ein spezielles Thema betreffen , zB.

  • Macht-Ohnmacht-Machtmissbrauch
  • Führung braucht Haltung
  • Klarheit und Kraft von Entscheidungen
  • Gemeinsam an einem Strang ziehen

Kokoro DO gestaltet ein schriftliches Angebot, unter Benennung der genauen Inhalte, Auftragsbedingungen und Kosten. Die Workshops  werden entweder im  KOKORO  Dojo oder  in einem vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Raum  mithilfe eines „mobilen Dojo“ abgehalten.

 

 

 

Workshop zur ganzheitlichen Gesundheitsprävention: „Mensch, zwischen Himmel &Erde“

 

 

Nach daoistischer Sichtweise über die Natur der Dinge, ist der Mensch das verbindende Wesen zwischen Himmel und Erde.

 

Um das eigene Potential voll entwickeln zu können ist es daher wesentlich, sich in einer natürlich aufrechten Haltung zu üben und sich den ständigen Wandlungsprozessen des Lebens in Gelassenheit optimal anzupassen .

Der Workshop „Zwischen Himmel und Erde“, bietet einen spielerisch einführenden Bewegungskontext auf der Basis  gesundheitsorientierter Bewegungskünste wie Tai Chi und Qi Gong.  Grundkenntnisse über die Bedeutung einer verwurzelt, flexiblen Körperhaltung, bei vertiefter Atmung werden in Hinblick auf die Steuerungsfähigkeit des eigenen „Energie“-Haushaltes thematisiert. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die Hinführung zur bewussten Wahrnehmung der eigenen Spannungs- und Entspannungszustände. Ansätze zur selbstkompetenten Stressregulation durch Übungsmöglichkeiten für eine körperlich-geistig entspannte Grundhaltung, werden aufgezeigt. 

Ziel des Workshops ist es, den TeilnehmerInnen einen fühlbaren Impuls über körperlich-geistig-energetische Zusammenhänge in Hinblick auf die eigene innere wie äußere Haltung zu vermitteln. 

Diese Seite teilen:

Top